Rückblick auf die vergangene Woche

Donnerstag 05.04.2018

Kreisliga A2:
FSV Denkingen I – FSV Schwenningen 0:3 (0:5)

Nach einem vielversprechenden Start und zwei Möglichkeiten innerhalb der ersten 5 Minuten, bei welchen der Schiedsrichter allerdings beide Male auf Abseits entschied, (in beiden Aktionen lief ein Denkinger Spieler allein aufs Tor) erzielten die Gäste mit ihrer ersten Torchance im Spiel nach 10 Minuten das 0:1. Der FSV Denkingen spielte weiterhin offensiv. Ein Freistoß aus ca. 20m landete am Pfosten. Im direkten Gegenzug fiel das 0:2 für die Gäste aus Schwenningen. Weiter um den zu diesem Zeitpunkt verdienten Anschlusstreffer bemüht erarbeitete sich die Heimmannschaft weitere Chancen. Ein weiterer Aluminiumtreffer nach einer Standardsituation und der anschließend blitzschnell eingeleitete Konter der Schwenninger führte zwei Minuten vor der Pause zum 0:3 Pausenspielstand. In Halbzeit 2 tat sich der FSV Denkingen schwer mit dem Rückstand klarzukommen, erarbeitete sich einige wenige Chancen zum Anschlusstreffer, jedoch ohne Erfolg. Zwei weitere Tore in der 64. und 74. Minute sorgten für den Endstand von 0:5.

Sonntag 08.04.2018

Kreisliga A2:
FSV Denkingen I – SC04 Tuttlingen II 3:0 (Nichtantritt Gast)

Die Gäste aus Tuttlingen konnten keine Mannschaft stellen und somit wird das Spiel 3:0 für den FSV I gewertet.

Kreisliga C2:
FSV Denkingen II – SV Rot-Weiss 98 Rottweil 2:1 (1:0)
Tor: Andy Patzak, Maxim Diez

Der FSV II war von Anfang an die spielbestimmende Mannschaft und hatte schon kurz nach dem Anpfiff gute Torchancen die aber nicht genutzt weden konnten. Durch einen schönen Treffer von Andy Patzak fiel dann endlich das 1:0. So ging man auch in die Pause. Es wären bereits in der ersten Hälfte genug Möglichkeiten da gewesen mit denen das Spiel frühzeitig entscheiden werden konnte. In der zweiten Halbzeit kam es dann wie es kommen musste und Rottweil machte aus dem Nichts das 1:1. Lange sah es dann nach einer Punkteteilung aus doch unsere Zweite zeigte Charakter und warf noch mal alles nach vorne. Wieder lies man gute Torchancen ungenutzt doch dann war das Glück auf unserer Seite und der Schiedsrichter entschied auf Foulelfmeter für den FSV II. Maxim Diez verwandelte diesen souverän zum verdienten 2:1 Endstand.