Herzlich Willkomen!

unser FSV Sportheim der ideale Ort für Veranstaltungen aller Art.

 

Neues Rasenspielfeld

der Bau des neuen Rasenspielfeldes ist beendet!

 

Das Klippeneck-Zeltlager

ist seit fast einem halben Jahrhundert das Hauptevent des FSV Denkingen.

1
1

Beide Teams siegreich!

1. Mannschaft, 2. Mannschaft, Aktive, Allgemein

Kreisliga C2:
FC Göllsdorf – FSV Denkingen II  (1:1) 1:4

Kader: Lukas Esser, Martin Seid, Maxim Diez, Kevin Frank, Lukas Dreher, Justus Braun, Valdet Tuzi, Jens Giese, Marius Zepf, Felix Martin, Andre Hahn, Jonas Scheb, Marcel Mattes, Andreas Patzak, David Dreher, Sven Burkert,

Tore: 3x Justus Braun, Andreas Patzak

FSV Denkingen II schlägt Tabellenführer FC Göllsdorf I

Am vergangenen Sonntag den 13. Mai kam es auf dem Sportgelände Falkenberg in Göllsdorf zum Spitzenspiel in der Kreisliga C. Dem FC Göllsdorf fehlte ein Punkt um die vorzeitige Meisterschaft in trockene Tücher zu bringen. Entsprechend groß war der Ansporn den Göllsdorfern nichts zu schenken, erst recht nicht einen Punkt. Der Tabellenführer ging zu Beginn der Partie energisch in die Zweikämpfe und hatte anfangs mehr vom Spiel. Das erste Tor des Spiels fiel für den FSV in der 22. Minute. Kurz darauf konnte der FCG allerdings nach einem Eckball ausgleichen. Wenige Minuten nach dem Treffer zum 1:1 wurde ein Denkinger Spieler im Strafraum der Gastgeber durch einen Tritt des Abwehrspielers zu Boden gebracht und musste verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Der Pfiff des Schiedsrichters, zur Entscheidung auf Strafstoß, blieb allerdings aus. Bis zur Pause änderte sich der Spielstand nicht.

Die Zweite Halbzeit begann mit zwei Großchancen für den FSV Denkingen II. Die Gastgeber fanden anders als zu Beginn der Partie kaum ins Spiel und gerieten durch einen direkt verwandelten Freistoß aus 25 Metern nur sechs Minuten nach der Pause in Rückstand. Der FSV hatte nun deutlich mehr vom Spiel und konnte wenig später in der 58. Minute auf 1:3 erhöhen. Göllsdorf warf nun alles nach vorne um den Rückstand aufzuholen. Die Gastgeber erarbeiteten sich einige wenige Chancen, waren im Torabschluss allerdings kaum effizient. Mit dem 1:4 in der 90. Minute war der Auswärtssieg endgültig besiegelt und die Meisterfeier des FC Göllsdorf für diesen Tag abgeblasen.

Für den FSV Denkingen II war dieser Sieg der 8. In Folge und ein weiterer Schritt in Richtung Relegation zum Aufstieg in die Kreisliga B

Kreisliga A2:
SV Deilingen-Delkhofen – FSV Denkingen I (1:2) 1:3

Kader: Steffen Schulz, Domenik Frank, Adrian Seid, Louis Geppert, David Benne, Andi Dressler, Jacek Nowinski, Markus Schnee, Timo Klumpp, Dimitri Bärwald, Andi Haas, Felix Dreher, Lukas Dressler, Daniel Schulz

Tore: Timo Klumpp, Andreas Dressler, Lukas Dressler

Die Gastgeber starteten sehr gut in die Partie und brachten die Denkinger Abwehr in der Anfangsphase das ein oder andere mal in Schwierigkeiten. Jedoch fiel in dieser etwas zerfahrenen Anfangsphase schon die frühe Führung für unsere Erste. Deilingen lies sich hiervon nicht sonderbar beeindrucken und spielte munter weiter. So viel in der 16. Minute auch der Ausgleich für die Hausherren. Der zu diesem Zeitpunkt auch in Ordnung war. Danach fand unsere Erste immer besser in Spiel und kontrollierte das Spielgeschehen weitestgehend. Man spielte sich immer mehr Torchancen heraus und Deilingen wurde im Angriffspiel immer schwächer. In der 39. Minute fiel dann der verdiente Führungstreffer durch einen Strafstoß.

In der zweiten Hälfte klappte bei Deilingen nicht mehr viel und Denkingen spielte sich viele Torchancen heraus. Leider nutzte man nur eine zum 1:3 Endstand. Durch eine bessere Chancenauswertung hätte der Sieg höher ausfallen müssen. Viel mehr passierte in der zweiten Halbzeit nicht mehr.

 

 

 

 

3. mal in Folge holen die Aktiven 6 Punkte!

1. Mannschaft, 2. Mannschaft, Aktive, Allgemein

Kreisliga C2:
FC Suebia Rottweil II – FSV Denkingen II  (1:2) 2:3

Kader: Lukas Esser, Martin Seid, Maxim Diez, Kevin Frank, Lukas Dreher, Justus Braun, Valdet Tuzi, Jens Giese, Silas Dufner, Marius Zepf, Felix Martin, Andre Hahn, Manuel Schnee, Steffen Schneider, Lukas Benne, Marc Bertszinn

Tore: Justus Braun, Martin Seid, Maxim Diez

Beim Auswärtsspiel in Rottweil der FSV Denkingen II auf ihren stärksten Konkurrenten im Kampf um den Relegationsplatz 2 – Den drittplatzierten FC Suebia Rottweil II. Die ca. 100 Zuschauer sahen eine von Anfang an kampfbetonte Partie auf dem Kunstrasen des Rottweiler Sportgeländes. Denkingen hatte im Verlauf der ersten Halbzeit ein leichtes Chancenplus und erzielte in der 33. Minute das 0:1 nach einem Eckball. Vier Minuten vor der Pause wurde ein Denkinger Spieler im gegnerischen Strafraum zu Fall gebracht und der Schiedsrichter entschied auf Elfmeter. Dieser landete am Außenpfosten und von dort im Toraus. Der anschließende Abstoß des Torhüters landete auf Höhe des Strafraums direkt bei einem Denkinger Spieler. Dieser verwandelte eiskalt zum 0:2. In Minute 44 ging ein Spieler des FC Suebia im Denkinger Strafraum zu Boden. Der daraus folgende Elfmeter konnte vom Denkinger Torhüter gehalten werden, der direkte Nachschuss landete allerdings im Tor und sorgte für den 1:2 Pausenstand.

In der zweiten Halbzeit fand der FSV Denkingen II nicht mehr so gut ins Spiel wie in der ersten. Die Abstände zu den Gegenspielern waren häufig zu groß. Dadurch konnten sich die Gastgeber einige Chancen erspielen, welche bis zur 71. Minute ordentlich vereitelt werden konnten. Durch einen direkten Freistoß fiel der Ausgleich zum 2:2. Wachgerüttelt durch diesen Ausgleichstreffer warf die Mannschaft des FSV II nochmal alles nach vorne und traf 10 Minuten vor dem Ende zum 2:3 Endstand.

Am Ende des Tages stehen der siebte Sieg in Folge sowie der große Schritt in Richtung Relegation im Mittelpunkt. Mit diesen Sieg konnte der FSV Denkingen II den Relegationsplatz verteidigen und den Vorsprung auf den Drittplatzierten auf 7 Punkte ausweiten.

Kreisliga A2:
SV Wurmlingen – FSV Denkingen I (0:1) 0:2

Kader: Steffen Schulz, Domenik Frank, Adrian Seid, Louis Geppert, David Benne, Andi Dressler, Sven Burkert, Jacek Nowinski, Fadil Ramadani, Markus Schnee, Timo Klumpp, Dimitri Bärwald, Patrick Hafner, Andi Haas

Tore: Timo Klumpp, Dimitri Bärwald

Die Gastgeber aus Wurmlingen nahmen direkt nach Anpfiff der Partie die Spielkontrollte an sich und übten hohen Druck auf die Denkinger Defensive aus. Unsere Erste war jedoch gut auf diesen Ansturm vorbereitet und zog sich über die gesamte Spielzeit weitestgehend in die eigene Hälfte zurück um die Räume für den SV W eng zu machen und um auf Kontersituation zu lauern. Diese Taktik ging super auf und so ging man in der 36. Minute mit 0:1 in Führung. So ging es dann in die Halbzeit.

In der zweiten Halbzeit ging es unverändert weiter. Wurmlingen lief immer wieder an und der FSV I verteidigte im Kollektiv. Gegen Ende der zweiten Halbzeit erarbeiteten sich die Wurmlinger dann doch ein paar wenige gute Chancen die aber unser Torwart mit guten Paraden vereiteln konnte. Teilweise kombinierten die Gastgeber gut durch die Denkinger Reihen, doch meistens war dann kurz vor dem Sechzehner auch wieder schluss. In der 80. Minute gelang dann wieder durch einen Konter das Tor zum 0:2 Endstand.

Alles in allem hatte unsere Erste nicht viel vom Spiel, zeigte aber eine klasse Mannschaftsleistung und machte genau das was nötig war um gegen den SV Wurmlingen zu bestehen.

 

 

Wieder bleiben 6 Punkte in Denkingen!

1. Mannschaft, 2. Mannschaft, Aktive, Allgemein

Kreisliga C2:
FSV Denkingen II – SGM TGA/FV08 Rottweil II (3:0) 4:0
Tore: 2x Felix Martin, Martin Seid, Maxim Diez

Am Sonntag den 22.04.2018 galt es für die FSV Zweite den nächsten Schritt in Richtung Relegation zu machen. Nach 14 gespielten Minuten gelang dem FSV das 1:0 durch eine schöne Kombination im Mittelfeld. Das 2:0 war das Ergebnis eines Eckballs der Gäste, gefolgt von einer herausragenden Einzelleistung des Denkinger Torschützen. Kurz vor der Pause konnte der FSV auf 3:0 erhöhen.

Die Chancenverwertung war bereits in Hälfte eins ein großes Manko des FSV. In Hälfte zwei wurden weiterhin gute Tormöglichkeiten erspielt, allerdings fiel nur ein Treffer zum 4:0 Endstand.

Somit gewinnt die FSV Zweite das 6. Spiel in Folge und kommt damit dem Ziel Relegation immer näher!

Kreisliga A2:
FSV Denkingen I – SGM Dürbheim/Mahlstetten (0:1) 3:1
Tore: Andi Haas, Patrick Hafner, Andi Dressler

Etwa 150 Zuschauer bekamen am Sonntagnachmittag eine spannende Partie auf dem Denkinger Sportgelände zu sehen. Vor der Partie wurde eine Schweigeminute für einen unerwartet verstorbenen Spieler der SGM gehalten. Beide Mannschaften spielten in Trauerflor.

Der FSV Denkingen wünscht der SGM Dürbheim / Mahlstetten weiterhin viel Kraft im Umgang mit diesem schweren Verlust.

Bereits nach wenigen Minuten musste der FSV einen herben Rückschlag hinnehmen. Verletzungsbedingt endete die Partie für den linken Flügelspieler aufgrund einer erneuten Verletzung am Knie. Auf diesem Wege gute Besserung und schnelle Genesung. Die Gäste aus Dürbheim / Mahlstetten fanden deutlich besser ins Spiel und erarbeiteten sich einige Chancen. Den nächsten Dämpfer musste der FSV in der 29. Minute hinnehmen. Die Beleidigung eines gegnerischen Spielers führte zu einem Platzverweis. Beim darauffolgenden Eckstoß das 0:1 für die Gäste. Einige weitere Chancen der Gäste in Halbzeit eins führten allerdings nicht zum zweiten Tor.

In Hälfte zwei begann der FSV deutlich aktiver und war präsenter in den Zweikämpfen. Bereits sieben Minuten nach der Pause fiel nach einer schönen Kombination das 1:1. Der FSV war nun Spielbestimmend und erarbeitete sich weitere Chancen. Acht Minuten nach dem Ausgleich fiel nach einem Eckstoß das mittlerweile verdiente 2:1. Innerhalb der ersten Viertelstunde drehte der FSV das Ergebnis zu seinen Gunsten. Dieser Spielstand wurde bis auf einige wenige Aktionen ungefährdet verwaltet und in den letzten fünf Minuten sorgte ein direkt verwandelter Freistoß für den 3:1 Heimsieg.

Mit etwas mehr Cleverness vor dem Tor hätte das Spiel noch höher ausfallen können doch die beste Möglichkeit wurde vom eigenen Spieler vereitelt.
Aufgrund der zweiten Halbzeit ein verdient zu Sieg und die nächsten drei Punkte für unser Team. Weiter so !